Männer und Fiktion I

// Performance, UA: 27. November 2014, Acker Stadt Palast Berlin & im Rahmen des 100° Berlin-Festivals 2015 in den Sophiensælen

Ich bin nicht a-, homo-, bi-, kontra-, inter-, pan-, poly-, trans-, meta- und auch nicht metrosexuell. Ich gehöre einfach zu keiner Randgruppe. Oder, nein, das stimmt nicht: Ich gehöre zur Randgruppe der Randgruppenlosen. Auch wenn das irgendwie total unterkomplex ist, und auch wenn das gerade kein Diskurs darstellt und nicht zur Performance dieser Stadt passt.

MÄNNER UND FIKTION I macht es sich zur Aufgabe das Funktionieren der Konstruktion zu ergründen, die uns strukturiert. Eine Solo-Performance über Männer, Gender, Ratgeber, Erinnerungen und Filme. Biographisch. Fiktional. Diskursiv.

Mit: Martin Langenbeck
Regie: Johanna Hasse
Licht & Ton: Anne Hübschmann