// Theater // Film // Presse // Vita // Kontakt
Johanna Hasse

// Aktuell

   

Das lange Nachspiel einer kurzen Mitteilung
von Magne van den Berg

Berlin-Premiere am 10. Januar 2019, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 11., 26. & 27. Januar, jeweils um 20 Uhr

Hamburg-Premiere am 22. Februar 2019, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 23. & 24. Februar, jeweils um 20 Uhr

Mit: Thomas Georgi, Peter Johan, Melissa Anna Schmidt, Marco Wittorf
Regie: Johanna Hasse
Ausstattung: Francoise Hüsges
Licht: Thomas Schick

Ein Mann, eine Frau, ein Freund und ein Liebhaber. Vier Freunde seit ewigen Zeiten. Jeder von ihnen hat seinen festen Platz. Bis eines Tages Jon zu Louise sagt: "Ich trage mich mit dem Gedanken, von hier wegzugehen." Plötzlich ist nichts mehr, wie es war.
"Das lange Nachspiel einer kurzen Mitteilung" rast im Sprach-Stakkato über die Gefühlsklaviatur. Kunstvoll und mit einem feinen Gespür für Komik und Tragik formt die niederländische Autorin Magne van den Berg die Dialoge zwischen ihren Figuren und lenkt den Blick auf die Fragilität unseres sozialen Miteinander.

Theater unterm Dach
Danziger Straße 101
10405 Berlin
www.theateruntermdach-berlin.de
Karten: 030 - 902 953 817
theateruntermdach@gmail.com

monsun.theater
Friedensallee 20
22765 Hamburg
www.monsuntheater.de
Karten: 040 - 390 314 8
info@monsun.theater.de

   
   
   

ZENIT

Nächste Vorstellungen: 17. & 18. Januar 2019, jeweils um 20 Uhr

Mit: Iduna Hegen und Melissa Anna Schmidt
Regie: Johanna Hasse
Ausstattung: Martina Schulle
Licht: Thomas Schick
Pressearbeit: Constanze Henning

In ZENIT treffen zwei Schauspielerinnen aus unterschiedlichen Generationen aufeinander, die über ihr Leben, ihre Wünsche und Hoffnungen zwischen Selbstverwirklichung und Existenzsicherung sprechen. Träume werden zwischen diesen Polen geboren und zerrieben. Der Zenit verschiebt sich mit jedem neuen Lebensabschnitt, mit jedem Jobangebot und mit jedem Karriereknick.

ZENIT ist eine Recherche mit Texten, Musik und akrobatischen Sprachübungen. Ein Abend über Erfolge, Niederlagen und Neuanfänge in Zeiten von maximaler Wettbewerbsfähigkeit. Ein Spiel um perfekte Selbstoptimierung und ultimative Selbstausbeutung im kollektiven Trainingscamp.

Theater unterm Dach
Danziger Straße 101
10405 Berlin
www.theateruntermdach-berlin.de
Karten: 030 - 902 953 817
theateruntermdach@gmail.com

zenit
   
   
   

Dauerquiz mit abstrusen Fakten die keiner wissen muss, Harry Schulz
von Markus Riexinger

Hörspiel, 7:53 Minuten

Mit: Judith Mauthe und Markus Kunze
Regie: Johanna Hasse
Komposition und Sounddesign: Holger Stumpf
Produktion: Kitschock Berlin, 2018

Ein Paar. Ein Stundenhotel. Und das Erbe der Neandertaler. Aus dem Radio erklingen Musikstücke aus Edvard Griegs Peer Gynt-Suite, das letzte Lied von DJ Caruso und Stimmen aus Jerusalem. Das Paar versucht sich zu erkennen allen Brechungsfehlern zum Trotz. Ein letztes Mal.

TITANIC-Autor Markus Riexinger durchwandert einmal mehr in seinem neuen Dramolett die deutsche Sprache, filtert Phrasen aus ihr heraus und formt sie mit subtilem Humor zu surrealistischen Dialogfetzen.